Hotelfachmann/-frau

Kurzbeschreibung

Hotelfachleute planen Arbeitsabläufe im Hotel, betreuen und beraten Hotelgäste und sorgen für deren Wohlergehen. Dabei legen Hotelfachleute in allen Abteilungen eines Hotels mit Hand an. Beispielsweise richten sie die Gästezimmer her und kontrollieren sie, bedienen im Restaurant und arbeiten in der Küche mit. Sie organisieren Veranstaltungen und vergeben die Zimmer. Hotelfachleute stellen Rechnungen aus, planen den Personaleinsatz und überwachen beispielsweise das Küchenhilfspersonal. Auch für die Buchhaltung und die Lagerhaltung sind sie zuständig. Sie verhandeln mit Reiseveranstaltern und sind in großen Hotels an der Entwicklung und Durchführung von Marketingmaßnahmen beteiligt.

Wörtlich übernommen aus: 

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=10009

Lernfelder

  • Arbeiten in der Küche
  • Arbeiten im Service
  • Arbeiten im Magazin
  • Beratung und Verkauf im Restaurant
  • Wirtschaftsdienst
  • Warenwirtschaft
  • Arbeiten im Empfangsbereich
  • Arbeiten im Verkauf
  • Arbeiten im Marketingbereich

Quelle: Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Hotelfachmann/-frau (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 05.12.1997), ohne Verlagsangabe o.J.

Dauer der Ausbildung

Drei Jahre

Weiterführender Link

Bundesagentur für Arbeit

Was brauchen Sie als mathematische Voraussetzungen?

Die Beherrschung der Prozentrechnung sowie des Dreisatzes sind eine unerlässliche Voraussetzung für den Ausbildungserfolg. Insbesondere die Prozentrechnung wird in allen Facetten in verschiedenen Bereichen der Ausbildung, zum Beispiel zur Speisen- oder Preiskalkulation, benötigt. 

In Bereich der Arithmetik sollten die Auszubildenden die Grundrechenarten beherrschen, sicher mit Einheiten umgehen und korrekt runden können. 

In der Algebra liegt der Schwerpunkt im Umgang mit Formeln, d.h. Zahlenwerte müssen eingesetzt und gesuchte Größen ermittelt werden. Eine weitere Herausforderung stellt das Aufstellen von Rechenausdrücke aus einem gegebenen Kontext dar. Es muss das Rechnen mit diesen beherrscht und die Ergebnisse anschließend im Aufgabenzusammenhang gedeutet werden.

Zum Test